marienburg in Zell Mosel
                                                                                                                                                 

Beschreibung der Tour

Eine Wanderung auf dem Kulturweg führt vorbei an Tunneln, Viadukten und eindrucksvollen Brücken und zur Marienburg. „Die Kanonenbahn – der Eisenbahnhistorische Kulturweg Bullay-Reil“, wurde im September 2005 neu eröffnet und ist seitdem eine beliebte Attraktion an der Mosel.

Beeindruckende Eisenbahnarchitektur, eingebettet in die einzigartige WeinKulturLandschaft Mosel, bietet der Erlebniswanderweg rund um die Gemeinden Alf, Briedel, Bullay, Pünderich, Zell (Mosel) und Reil, als Teil der Mosel.Erlebnis.Route.Der fantastische Panoramablick von der Marienburg oder vom Prinzenkopf-Aussichtsturm, einem der markantesten Punkte an der Mosel, lässt die Eisenbahnlandschaft wie ein „Märklin-Spielzeugland“ erscheinen. Bereits im Jahre 1818 zog dieser beeindruckende Blick den Kronprinzen und späteren König Friedrich Wilhelm IV in seinen Bann.

Entlang vielfältiger Zeugen preußischer Verkehrs- und Bautechnik, führt die 8,5 km lange Hauptachse der Themenwanderroute vom Umweltbahnhof Bullay, über die erste Doppelbrücke (1877) in Deutschland für Fahrzeuge und Bahn, hinüber zur Marienburg, vorbei am gewaltigen Eisenbahn-Hangviadukt (1880) von Pünderich, das mit seinen 92 Segmentbögen und 786 m das Längste in Deutschland ist, bis zum Bahnhof Reil.

Ambitionierte Wanderer können auf der gegenüberliegenden Moselseite über Pünderich, an den ehemaligen Bahnhöfen in Briedel, Zell (Mosel) und Zell-Merl bis zum Ausgangspunkt Bullay dem Kulturweg weiter folgen und die Zeugnisse der ehemaligen Moselbahn erleben.
Aufschlussreiche Informationstafeln vermitteln einerseits die ursprüngliche militär-strategische Funktion dieser "Kanonenbahn" von Berlin nach Metz mit Ost-West-Verbindungen und andererseits die ökonomisch-kulturelle Bedeutung für die Moselregion sowie die Moselbahn als sogenanntes „Saufbähnchen“.Interessante Ein- und Ausblicke, nicht nur für Eisenbahn-Freaks, da auch moseltypische Themen wie Weinbau, Architektur, Tier- und Pflanzenwelt sowie Geologie berücksichtigt werden.
kanonenbahnIn einer informativen, mehrsprachigen Broschüre wird der Themenwanderweg detailliert beschrieben.Ergänzend wird die Route von Bullay nach Reil im neuen Film von Peter Friesenhahn aus Sicht eines Wanderers ausführlich vorgestellt. Der Film ist in den Tourist-Informationen der Projektgemeinden Alf, Briedel, Bullay, Pünderich, Reil und der Stadt Zell (Mosel) zum Preis von 10,00 € (zzgl. Versandkosten) zu erwerben.
Als ultimatives Sammelobjekt von der Fa. Märklin ist bereits der 2. Sonder-Modellbahnwaggon H0-Kühlwagen „Kanonenbahn“ erschienen. Der Waggon mit zweifarbigem Exklusivdruck ist in limitierter Auflage von nur 400 Exemplaren ebenfalls in den Projektgemeinden zum Preis von 19,90 € (zzgl. Versandkosten) erhältlich.Neugierig? Dann können wir Ihnen nur empfehlen den erlebnisreichen Weg selbst, im Rahmen eines Pauschalarrangements und/oder in Begleitung eines qualifizierten Wanderführers, zu erwandern.






Daten:

Wegerubrik:

Rundweg
Weglänge: 23,5 km
Startpunkt: "Schwarze Katz"-Brunnen / Rathaus Balduinstrasse 44 in 56856 Zell (Mosel)

Parkplätze: am Moselufer, kostenfreier
Großparkplatz ca. 500 m

Gastronomie: in der Stadt Zell (Mosel) und allen, am Weg liegenden, Ortsgemeinden
---> Wandern ---> Themenwanderwege ---> Kanonenbahn